Crazy Times Bolivia (28.9.-1.12.)

Wer hätte gedacht, dass Bolivien dermassen viel zu bieten hat. Und dabei habe ich wieder mal nur einen Bruchteil des Landes gesehen. Aber lest selbst… Kurz mal nach La Paz: Der Grenzübertritt nach Bolivien war ein Traum. Keine Warteschlange, keine Read More …

Peru 2 (9.8.-28.9.)

Die weitere Zeit in Peru wurde noch etwas extremer, wilder, einsamer, schöner, aber auch anstrengender, trügerischer und mühsamer. Ich bewegte mich für einen Grossteil der Zeit zwischen Höhen von 4000 und 5000 m, meine täglichen Weggenossen waren vorwiegend Lamas, Alpakas Read More …

Peru: bis Huaraz (3.7.-8.8.)

„Gringo, gringo! Hola gringo, hola gringito, que pais? Bienvenido a Peru, bienvenido a mi pais“ Diesen Satz würde ich nun während gut drei Monaten in Peru fast täglich zu hören bekommen. Und er beschreibt Peru eigentlich ganz gut: einerseits freundlich Read More …

Ecuador (19.5.-2.7.)

In Tulcan, der Grenzstadt auf ecuadorianischer Seite, wurden wir von der Feuerwehr freundlich in Empfang genommen und verbrachten die Nacht im trockenen in deren Fittnessraum. Da der Chef jedoch nichts von unserer Anwesenheit wusste, mussten wir am nächsten Morgen bereits Read More …

Zentralamerika Teil 2 (19.1.-24.3.)

Am 90. und letzten Tag meines C4-Visums rollte ich über die Grenze von Nicaragua Richtung Costa Rica. Der Grenzübergang war extrem ruhig und es hatte nicht viele Leute. Nur die Diskussion über die Höhe der „Ausreisegebühr“ zog des Prozedere etwas Read More …

Zentralamerika Teil 1 (11.12.-19.1.)

Ausstempeln aus Guatemala ging ruckzuck und in El Salvador gab es erst gar keinen Einreisestempel, nur ein kleines Papierschnipsel, welches ja nicht zu verlieren war. Denn irgendwo wurde dieses dann von einem Beamten eingesammelt, um offiziell ins Land eingelassen zu Read More …